Diagnose
 
Gemeinsam haben wir sogenannte Diagnose-Plattformen etabliert, die eine akkurate Diagnose und die entsprechende Behandlungsentscheidung erlauben, sowohl was die Erstdiagnose als auch Rückfälle betreffen.
Obwohl heutzutage die meisten Hirntumoren durch Operationen und Chemotherapie geheilt werden können (wenn auch mit Inkaufnahme von schweren, langwierigen Nebenwirkungen), erleiden leider immer noch 20-25% der Patienten einen Rückfall. Hier fehlen oft noch etablierte Behandlungsoptionen. Um dieses Manko langfristig beheben zu können, haben wir ein bundesweites Programm eingeführt, das dazu dient, neue molekulare Medikamentenwirkorte für Kinder zu identifizieren, die unter einem Hirntumor oder anderen bösartigen Erkrankungen leiden und rückfällig geworden sind.
 
Hier finden Sie eine Übersicht der diagnostischen Möglichkeiten (zweisprachige Version), die helfen soll, dass richtige Programm für den Ihnen vorliegenden Fall zu identifizieren und die notwendigen Schritte zum Einschluss in eine der Studien einzuleiten. Der Einschluss sollte dabei immer über die behandelnden Ärzte erfolgen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der tabellarischen Auflistung der Programme.
 
Overview INFORM PTT MNP 18 07 09 DS copy
 
Bitte kontaktieren Sie für alle diese Programme direkt den entsprechenden Ansprechpartner, der auf der Programm-Seite genannt ist. Proben, die ohne vorherige Benachrichtigung der verantwortlichen Person nach Heidelberg gesandt werden, verzögern die Bearbeitung.
Wir hoffen sehr, durch diese neuen Möglichkeiten vielen unserer Patienten dienen und die behandelnde Ärzte über Behandlungsmöglichkeiten Ihrer Patienten besser informieren zu können.