Herzlich Willkommen auf der Seite des Zentrums für pädiatrische
Neuroonkologie in Heidelberg!

 

Dies ist das gemeinsame Internet-Portal der Abteilungen Pädiatrische Neuroonkologie und Molekulare Genetik des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) Heidelberg, den klinischen Kooperationseinheiten für Neuropathologie und Pädiatrische Onkologie des DKFZ und des Heidelberger Universitätsklinikums, sowie des Zentrums für Individualisierte Pädiatrische Onkologie (ZIPO) und Hirntumore der Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie, die sich gemeinsam dem Kampf gegen kindliche Hirntumoren widmen.

Die technische Revolution im Bereich der Nachweisverfahren, wie die Hochdurchsatzsequenzierung oder die Analyse des Epigenoms, ermöglichten es in den letzten Jahren, den gesamten genetischen und epigenetischen Code eines Tumors innerhalb weniger Tage zu entschlüsseln. Der Einsatz dieser neuen Technologien zur Untersuchung von primären Hirntumor-Proben führte zu großen Erfolgen im Verständnis der Biologie unterschiedlicher Hirntumoren wie des Medulloblastom, des niedrig-gradigen Astrozytoms, des Ependymoms, Glioblastoms und anderen weniger häufigen Entitäten. Eine treibende Kraft für diese Forschung war das vom DKFZ koordinierte ICGCPedBrain Projekt, ein einzigartiges gemeinschaftliches Förderungsprojekt der Deutschen Krebshilfe und des Deutschen Ministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Dieses Projekt machte deutlich, dass viele der wichtigen Unterschiede zwischen verschiedenen Hirntumoren nicht durch histopathologische Untersuchung unter dem Mikroskop gefunden werden können. Ähnlich wie bei anderen Tumor-Entitäten, wie z. B. der Leukämie, bei der es wesentlich einfacher ist, an Tumorgewebe zu gelangen, sind neuartige molekulare Tests nötig, um konventionelle histopathologische Analysen zu ergänzen und so eine möglichst genaue Diagnose stellen zu können. Wir gehen davon aus, dass 1-2% des Gesamtbudgets, das zur Behandlung eines Patienten mit einem bösartigen Hirntumor aufgewendet werden muss, gerechtfertigt sind, wenn es dadurch gelingt, eine präzise Diagnose zu stellen und durch eine verbesserte Risikoeinschätzung und eine entsprechend angepasste Therapie eine höhere Heilungsrate zu erzielen.  

 

Forschung  Diagnose Therapie
IMAGICSCIENCE 201112070005402 DS2 Labor 080 DS2 20130214 Tabletten 02 DS2